Home
Chiropraktik
medizinische Diagnose
manuelle Behandlung
Spickel
Wenn der Körper schmerzt

Rückenschmerzen? Nackenschmerzen? Kopfschmerzen? Ischias? Bandscheibenschäden? Hexenschuss? Chronische Schmerzen? Oftmals kommen Patientinnen und Patienten zur Chiropraktorin oder zum Chiropraktor, weil der Körper an einer Stelle schmerzt.
Viele Beschwerden haben ihren Ursprung in der Wirbelsäule. Die Chiropraktorin oder der Chiropraktor ist erste Anlaufstelle, wenn der Körper schmerzt.

Weitere Informationen in unseren Broschüren

1 Monat bis 100 Jahre - keine Altersgrenze

Chiropraktische Medizin kennt keine Altersgrenzen. Der Chiropraktor hat ein umfassendes Verständnis des menschlichen Bewegungsapparats. Er behandelt Kinder wie auch alte Menschen. 

ChiroSuisse führt jährlich am zweiten Samstag im November den Rückentag durch und untersucht kostenlos Kinderrücken.

Diagnose - umfassend

Chiropraktorinnen und Chiropraktoren in der Schweiz stellen dank ihres umfassenden Studiums Diagnosen.
Der Chiropraktor macht sich im Gespräch ein Bild über die Beschwerden, das Umfeld des Patienten und über den allgemeinen Gesundheitszustand.
Danach untersucht er den Patienten mit seinen Händen. In der Regel werden Röntgenbilder, ein MRI oder auch Laboruntersuchungen benötigt, damit sich der Chiropraktor ein ganzheitliches Bild machen kann.

shutterstock_286022813_komprimiert.jpg
Behandlung - Kommunikation des Nervensystems

Für die Chiropraktorin oder den Chiropraktor steht die Gesundheit des Patienten im Mittelpunkt.
Dosierte, mechanische Impulse (Manipulation) beheben Störungen der Gelenke. Der dabei entstehende «Knacks» ist harmlos und schmerzfrei.
Das Gelenk funktioniert wieder und ist beweglich. Wenn Gelenke wieder richtig funktionieren, ist der Weg frei für eine normale und uneingeschränkte Kommunikation des Nervensystems.

Therapieren - und mehr dank umfassender Kompetenzen

Der Chiropraktor ist vertraut mit orthopädischen Hilfsmitteln, gibt Instruktionen für Gymnastik- und Kraftübungen, berät seine Patienten in Ernährungsfragen und bei Bewegung, Haltung und vielem anderen mehr. 
Chiropraktoren in der Schweiz verordnen ausgewählte rezeptpflichtige Medikamente und verschiedene Therapien wie Physiotherapie, überweisen an Fachspezialisten oder ordnen umfassende Untersuchungen und Therapien an.

Interdisziplinarität - enge Zusammenarbeit

Chiropraktorinnen und Chiropraktoren arbeiten eng zusammen mit anderen Fachspezialisten wie Wirbelsäulenchirurgen, Orthopäden, Physiotherapeuten u.a.
Die umfangreichen Kenntnisse des Chiropraktors über die Wirbelsäule und das Nervensystem des Menschen sind wertvoll für andere Fachspezialisten.

Kontakt

Kontakte für Patienten, Studenten, Medien, Politik

mehr >

Praxen

Adressen der Praxen schweizweit mit Suchmaske und dynamischer Google-Maps-Karte

mehr >